Entwicklungförderung
von Kindern mit zentralen Bewegungsstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Teilleistungsschwächen

Die natürliche
Neugier,
Erkundungslust
und
Lernbereitschaft
der Kinder

binden wir in unsere Behandlung mit ein.
Grundsätzlich sollen alle Aktivitäten in einem sinnvollen Handlungszusammenhang stehen. Durch konkrete Erfahrungen und durch die Ausbildung von Wahrnehmungs- und Bewegungsmustern wird die Basis für den Erwerb kognitiver Fähigkeiten geschaffen.

Behandlungsziele sind die Verbesserung von:
  • Grobmotorik, Koordination & Gleichgewicht
  • Fein- und Graphomotorik
  • Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Basisleistungen für Lese-, Schreib-, Rechenerwerb
  • sozialen Kompetenzen und Selbstvertrauen.