Rehabilitation

...bei Schlaganfall, Mb. Parkinson, Multipler Sklerose und anderen neurologischen Erkrankungen

 ...nach Verletzungen und Operationen der oberen Extremität, insbesondere der Hand

...von Nervenschädigungen, Karpaltunnelsyndrom, Mb. Sudeck

...Narbenbehandlung

 

Aktivierung

...von Menschen, deren selbständige Lebensführung bedroht ist durch Einschränkung der Mobilität, der Hirnleistung oder durch seelische Veränderungen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17

 

Ziele

Unser übergeordnetes Ziel ist immer die Wiederherstellung oder der Erhalt der Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit der Patienten!

Unsere Therapieschwerpunkte sind:

  • Anbahnen normaler und Hemmung pathologischer Bewegungsabläufe, z. B. beim Schlaganfallpatienten
  • Handtherapie
  • Sturzprophylaxetraining
  • Hirnleistungstraining zur Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, zeitliche und räumliche Orientierung
  • psychomotorische Aktivierung
  • Training von Alltagsaktivitäten in Hinblick auf die persönliche und häusliche Selbständigkeit
  • Beratung zum Gelenkschutz bei Rheumapatienten
  • Beratung bei der Auswahl von Hilfsmitteln, deren Erprobung bzw. das Einüben des Gebrauchs im Alltag ( z.B. spezielle Esshilfen, Schreibhilfen, Handlagerungsschienen)
  • Hilfestellung bei der Bewältigung des Übergangs von Rehaklinik in häusliches Umfeld durch ausführliche Beratung und Anleitung der Angehörigen im Umgang mit dem Patienten (z. B. Transfer, Lagerung von Schlaganfallpatienten, sichere Hilfestellungen beim Treppensteigen, Gehen usw.)
  • Hilfe bei Fragen zur Wohnraumanpassung, um übliche Bewegungsabläufe zu erleichtern: Rollstuhlgängigkeit, Beseitigung von Gefahrenquellen wie Stolperfallen, Anbringung einfacher technischer Hilfen ( z.B. Haltegriffe, Sitzerhöhungen)

Unsere Vorgehensweise

Auf der Grundlage sorgfältiger Befundaufnahme erarbeiten wir mit unseren Patienten erreichbare Ziele und entwickeln gemeinsam Umsetzungsmöglichkeiten zur weitestgehenden Förderung ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag. Dabei klären wir über Fragen zum Störungs- bzw. Krankheitsbild auf und erläutern unseren Therapieansatz. Betreuungspersonen unserer Patienten bzw. Personen, die für den Behandlungsprozess von Bedeutung sein können, beziehen wir in unsere Arbeit mit ein.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Interkollegialer Austausch mit Ärzten und anderen Therapeuten ist für uns genauso selbstverständlich wie die Beratung Ihres Umfeldes.

Haben Sie noch Fragen?

Gerne beantworten wir offene Fragen persönlich und beraten Sie ausführlich. Rufen Sie uns doch einfach an und/ oder vereinbaren einen Termin mit uns!

Infos

Logo Ergotherapie-Saar

Indira Dahmen-Feierl & Wiebke Knop

Derlerstr. 25 - 66359 Bous
Telefon: 06834 / 3003
Fax: 06834 / 3004

knop@ergotherapie-saar.de

www.ergotherapie-saar.de

Wir sind zugelassen zu allen Krankenkassen und Berufsgenossenschaften.
Ebenso kooperieren wir mit verschiedenen Frühförderstellen.

ergo familie

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok